Der Suisei-Saumapparat

Wenn man den Umgang mit dem Suisei-Saumapparat einmal gewohnt ist, möchte man nie mehr anders säumen. Nur ist der Suisei erstmal etwas wählerisch, wenn es um seine Bedienung geht.

Für mich haben sich einige Dinge heraus gestellt, auf die man achten sollte.

Der richtige Suisei

Ganz wichtig ist es, die richtige Kombination von Band und Saumapparat zu haben. Der Hersteller stellt die Dinger für alle möglichen und unmöglichen Bandbreiten her. Nur wenn die Bandbreite zum Apparat paßt, ergibt sich aber ein gutes Saumergebnis. Am besten bei einem renomierten Drachenladen den Apparat zusammen mit dem Band kaufen.

Das richtige Einlegen des Bandes

Das Band nicht anschrägen, um es einzulegen. Besser ist es das Band rechtwinklig zu schneiden und auf den ersten 10 cm auch vorzufalten. Durch das Anspitzen zieht sich das Band nämlich schief in den Apparat und wird nicht sauber verarbeitet. Vor dem Einlegen sollte das Band auf den ersten 10 cm vorgefalten werden.

Bandzuführung

Am günstigsten ist es, das Band waagrecht in den Apparat einzuführen, es zieht sich dann nicht schief und wird sauber gefalten.

Dabei kann es mit geringer Spannung geführt werden. Meine Pfaff mit IDS (Obertransport) kann das Band selber von der Rolle ziehen. Trotzdem lasse ich es aber lieber locker einziehen.

Kommentar

Ich habe gerade gesehen, dass Du zum Einfädeln des Bandes in den Saumapparat von SUISEI empfiehlst, dass Band gerade abzuschneiden. Ich persönlich schräge es immer an. Allerdings symmetrisch um das von Dir geschilderte schräge Einziehen zu vermeiden.

Hoch