Faltsterne

Von der Idee zum Dra­chen

Es war eigent­lich eine ganz ein­fa­che Idee! Zu Weih­nach­ten hat Flo­rian auf Face­book wun­der­schöne aus Trans­pa­rent­pa­pier gefal­tene Sterne gezeigt, die er zusam­men mit sei­nen Töch­tern gefal­ten hatte.

Mein ers­ter Gedanke war: Die wür­den sich am Him­mel als Dra­chen auch gut machen.

Es hat ein wenig gedau­ert, aber jetzt vor dem Int. Kite­fliers Mee­ting Fanø wollte ich noch einen Dra­chen bauen. Da ich nur noch wei­ßes Ikarex im Haus hatte, kam ein wei­ßer Dra­chen im Falts­tern­de­sign her­aus. Ent­stan­den ist der Dra­chen dabei genau nach der Falt­an­lei­tung für einen klas­si­schen Papier­stern.

Ich bin sehr zufrie­den mit der Wir­kung, sowohl vor blauem Him­mel, als auch vor Wol­ken.

Inspi­ra­tion

Ges­tern habe ich die Bil­der von mei­nem Falts­tern auf Face­book gezeigt, und heute gibt es schon den ers­ten Nach­bau. Flo­rian - von dem die Inspi­ra­tion für den Dra­chen stammt - hat gleich einen wei­te­ren Falts­tern gebaut.

Ein­fach wun­der­bar, wie die Far­ben in der Sonne strah­len!

Vie­len Dank an Flo­rian für die schö­nen Bil­der!

Inspi­ra­tio­nen

Flo­rian hat letz­tes Jahr auch selbst Falt­an­lei­tun­gen für Papier­sterne erstellt und ver­öf­fent­licht, da gibt es noch tolle Dra­chen­vor­la­gen: http://www.flo­rian-janich.de/bas­tel­an­lei­tun­gen/falts­terne.htm

Rech­nen

Der nächste Stern ist in Pla­nung. Die­ses Mal wer­den die Spit­zen aus auf der Ecke ste­hen­den Qua­dra­ten gefal­ten. Damit ich wie­der meine Wunsch­spann­weite hin­be­komme, muss ich mal rech­nen:

$$l = \sqrt{\frac{s^2}{2}}$$

Dabei ist \(s\) die halbe Spann­weite und \(l\) die Kan­ten­länge der Qua­drate, die ich aus­schnei­den muss.

Und ja, das ist nichts ande­res als der gute alte Satz des Pytha­go­ras. Nur für den Son­der­fall \(a = b\), da ich Qua­drate brau­che.

Durch die Bau­weise ist keine Naht­zu­gabe zu berück­sich­ti­gen!

Ich möchte wie­der eine Spann­weite von 120 cm. Damit ist \(s = \) 60 cm.

\begin{align} l &= \sqrt{\frac{(60\thin­space\textsf{cm})^2}{2}} \\[1.5ex] &= \sqrt{\frac{3600\thin­space\textsf{cm}}{2}} \\[1.5ex] &\approx 42{,}5\thin­space\textsf{cm} \end{align}

Jetzt kann ich meine Qua­drate zuschnei­den.

Warum ich das so aus­führ­lich schreibe? Viel­leicht hilft es ja wem? Und ich hatte Lust, mal wie­der For­meln mit \(\LaTeX\) zu set­zen.

Noch einer!

Und wie­der ist ein neuer Falts­tern in Ent­ste­hung: Ger­hard zeigt auf Face­book das erste Bild sei­nes ent­ste­hen­den neuen Stern­dra­chens in Falt­tech­nik.

Hier ent­steht aber die Leicht­wind­ver­sion: Der Stern wird spä­ter einen Rok­kaku zie­ren.

Ich freue mich schon total auf Bil­der vom fer­ti­gen Stern. Und ich hoffe, wir kön­nen die Falt­dra­chen mal alle gemein­sam in einer Stern­stunde flie­gen!

Hoch
renais­sance