paperstArs

Von der Idee zum Drachen

Es war eigentlich eine ganz einfache Idee! Zu Weihnachten hat Florian auf Facebook wunderschöne aus Transparentpapier gefaltene Sterne gezeigt, die er zusammen mit seinen Töchtern gefalten hatte.

Mein erster Gedanke war: Die würden sich am Himmel als Drachen auch gut machen.

Es hat ein wenig gedauert, aber jetzt vor dem Int. Kitefliers Meeting Fanø wollte ich noch einen Drachen bauen. Da ich nur noch weißes Ikarex im Haus hatte, kam ein weißer Drachen im Faltsterndesign heraus. Entstanden ist der Drachen dabei genau nach der Faltanleitung für einen klassischen Papierstern.

Faltstern in weiß
Bild eines weißen Faltsterndrachens im Flug

Ich bin sehr zufrieden mit der Wirkung, sowohl vor blauem Himmel, als auch vor Wolken.

Inspiration

Gestern habe ich die Bilder von meinem Faltstern auf Facebook gezeigt, und heute gibt es schon den ersten Nachbau. Florian - von dem die Inspiration für den Drachen stammt - hat gleich einen weiteren Faltstern gebaut. 

Florians gelber Faltstern im Flug
Florians gelber Faltstern im Flug

Einfach wunderbar, wie die Farben in der Sonne strahlen!

Vielen Dank an Florian für die schönen Bilder!

Inspirationen

Florian hat letztes Jahr auch selbst Faltanleitungen für Papiersterne erstellt und veröffentlicht, da gibt es noch tolle Drachenvorlagen: http://www.florian-janich.de/bastelanleitungen/faltsterne.htm

Rechnen

Der nächste Stern ist in Planung. Dieses Mal werden die Spitzen aus auf der Ecke stehenden Quadraten gefalten. Damit ich wieder meine Wunschspannweite hinbekomme, muss ich mal rechnen:

$$l = \sqrt{\frac{s^2}{2}}$$

Dabei ist \(s\) die halbe Spannweite und \(l\) die Kantenlänge der Quadrate, die ich ausschneiden muss.

Und ja, das ist nichts anderes als der gute alte Satz des Pythagoras. Nur für den Sonderfall \(a = b\), da ich Quadrate brauche.

Durch die Bauweise ist keine Nahtzugabe zu berücksichtigen!

Ich möchte wieder eine Spannweite von 120 cm. Damit ist \(s = \) 60 cm.

\begin{align} l &= \sqrt{\frac{(60\thinspace\textsf{cm})^2}{2}} \\[1.5ex] &= \sqrt{\frac{3600\thinspace\textsf{cm}}{2}} \\[1.5ex] &\approx 42,5\thinspace\textsf{cm} \end{align}

Jetzt kann ich meine Quadrate zuschneiden.

Warum ich das so ausführlich schreibe? Vielleicht hilft es ja wem? Und ich hatte Lust, mal wieder Formeln mit \(\LaTeX\) zu setzen.

Noch einer!

Und wieder ist ein neuer Faltstern in Entstehung: Gerhard zeigt auf Facebook das erste Bild seines entstehenden neuen Sterndrachens in Falttechnik.

Erste gefaltete Zacke von Gerhards Faltstern

Hier entsteht aber die Leichtwindversion: Der Stern wird später einen Rokkaku zieren.

Ich freue mich schon total auf Bilder vom fertigen Stern. Und ich hoffe, wir können die Faltdrachen mal alle gemeinsam in einer Sternstunde fliegen!

Faltsternrokkaku

Gerhard hat seinen Rokkaku mit Faltstern fertig, und das Ergebnis sieht absolut begeisternt und edel aus!

Gerhard mit seinem Rokkaku mit dem Faltstern

Zweifarbig

Uwe hat auf Fanø einen wunderschönen zweifarbigen Stern gebaut. Ich liebe das Spiel der Farben, einfach nur schön.

Zweifarbiger Stern von Uwe im Flug

Ich bin einfach begeistert wieviele Varianten schon in so kurzer Zeit entstanden sind. Und jede einzigartig und schön.

Pit hat fertig

Auf Fanø hat Pit sich auch einen Stern genäht. Wunderbar schillert er im Gegenlicht in vielen Farbnuancen.

Violetter Stern von Pit im Gegenlicht
Hoch