Cody Bear Lifting

Literatur

Bevor ich loslege mit unserem Cody-Bearlifting-Projekt, steht erstmal der spannendste Teil an: Literatur- und Quellensuche. Irgendwie ernüchternd, immer wieder das selbe, meist wird nur der Drache beschrieben, oder Codys Leben beschrieben. Aber Details sind nur schwer zu finden.

Die Liste mit den Links wurde immer länger, deswegen hab ich sie auf eine eigene Seite ausgelagert: Cody-Links.

Ich werde die Liste weiter führen, wenn ich auf interessantes Material stoße!

Ideenfindung

Es steht fest, was ich machen will: Ein 50er-Cody, Extended Wing, als Pilotdrachen, dann die Kettendrachen mit einer 30er-Zelle, normaler Flügel. Der Lifter dann wieder ein 50er, Extended Wing, vermute ich!

Packpapier ist schon gekauft, und dann mal ran, die ersten Schablonen machen. Als Vorlage nehm ich den Plan nach van den Berg, skaliert auf 30 cm-Zellen!

Schablonen

Endlich, ich hab diese Tetrapak-Pappe für die Schablonen aufgetrieben. Natürlich hatte die der kleine Malerladen um die Ecke, warum hab ich auch tagelang überall sonst gesucht?

Aber das Zeug ist prima: Formstabil, gut zu schneiden, unzerstörbar, naja fast! Jetzt geht es los: Aus Papierschablonen werden Pappschablonen!

Neue Schablonen - neues Glück?

So, neue Schablone gebaut, mindestens 200mal nachgemessen. Nun geht es weiter! Aber irgendwie ist da noch immer was komisch! An der Schablone stimmt noch alles, aber beim ausgeschnittenen Tuch, macht sich das irgendwie seltsam, je nachdem wie ich messe, stimmts mal, und mal nicht. Ich vermute mal, der rechte Winkel ist etwas schief! Naja, aber diesesmal ist es im ertrag- und erduldbaren Bereich!

Hab schon bald alles verstärkt, der kleine Cody fängt an mir zu gefallen!

Bin schon mal neugierig, wie das Säumen mit dem Susei-Saumapparat klappen wird.

Schablonen, die Zweite!

So, nach einer langen Sitzung in der Garage hab ich alle Teile zugeschnitten, und fang nun an die Verstärkungen anzunähen. Kurz vorkleben mit dem Uhu Powerblock, und dann festnähen.

Aber eines ist Mist: Die Schablone für die Zelle ist irgendwie krumm geworden. So was doofes, also nächstes Wochenende nochmal in die Garage.

Und bis dahin halt schon mal die Flügel und Mittelwände vorbereiten.

Weiter geht’s

So, nachdem ich die Godmode-Party vom Freitag langsam überstanden haben, geht es voran. Den gestrigen Katertag hab ich sinnvoll genutzt und doch tatsächlich einen Bericht über das Manlifting-System gefunden, den ich noch nicht kannte. Und dass auch noch auf einer Seite die ich schon kannte: Beim Vlieger.

Ich glaub ich hab endlich verstanden, wie die verstellbare Waage des des Lifters aufgebaut ist. Eigentlich ganz einfach. Ich werd nur ein paar Umlenkrollen (Blöcke) brauchen, hab ich auch schon gefunden. Werden eigentlich für den RC -Segelmodellbau benutzt. Gibt es zum Beispiel bei Piel Modellyachten. Mal sehen ob ich Modellbauladen meines Vertrauens mehr dazu rausbekomme!

Günstig gekauft – leider falsch!

So, nun hab ich mich mit dem Saumfuß rumgeschlagen. Irgendwie faltet der das Band immer falsch, mit einem Zusatzknick im Rücken!

So hatte ich mir das nicht vorgestellt! Die Frage im Drachenforum ergab: Wahrscheinlich falscher Saumapparat!

Aber eines hab ich doch rausgefunden, wenn ich das Band nicht zum einfädeln anschräge:

sondern ordentlich vorfalte, dann geht es gleich viel besser!

Und der Vollständigkeit halber auch mal ein Bild meiner treuen Nähmaschine:

Nachtrag: Nun weiß ich es sicher, hab es probiert: Wenn ich das Band auf 22 mm zuschneide und dann statt anzuschrägen ordentlich vorfalte um es einzufädeln (fädeln????), dann klappt es wunderbar!

Neuer Saumapparat ist bestellt, hoffentlich der richtige!

Ähnliche Links

Noch eine Schablone, Laufkatze

Der neue Saumapparat ist noch immer nicht da, also erstmal die Zeit sinnvoll nutzen: Die falsche Schablone untersuchen und neu machen! Mein Verdacht war richtig, irgendwie war mein rechter Winkel schief! Mist! Hab jetzt ne neue Schablone für die restlichen 30er-Codys gebaut!

Und dann noch nach Bildern gesurft, wegen der Laufkatze, an der der Korb hängt. Das beste Bild ist von einer holländischen Seite:

Und die beste Beschreibung ist im Vlieger zu finden, aber auch auf holländisch! Und so richtig ausführlich ist keines von beiden! Scheint so, als ob es da eine Bremse gäbe, oder was sonst ist der Hebel, der da rausragt?

Hoch