Das System

Details
Leine100 m/4 mm Cyclone (Dacron), Bruchlast ca. 500 kg
PilotdrachenCody Extended Wing, 50er-Zelle, Topsegel
SystemdrachenCody, 30er-Zelle

Die Leine wird von einem 50er-Cody als Pilotdrachen, der dem System ca. 15 m voraus fliegt, angehoben und gespannt. In der Leine sind die Konen mit von unten nach oben zunehmendem Durchmesser mit einem Abstand von 5 m eingespleißt.

An der gespannten Leine steigen die Systemdrachen, geführt von einem Nasenring mit einer Rolle, nacheinander auf. Eine am Waagepunkt angebrachte Schelle wird über die Konen gezogen, bis sie am passenden hängenbleibt. Dadurch können nach nach die Drachen in die Leine eingebracht werden, bis genug Zug vorhanden ist.

In dieser Form - also noch ohne Lifter - hatte das System seinen Jungerfernflug auf Fanö 2005.

Den Start des 2ten Systemdrachens habe ich als Kurzfilm festgehalten. Die Qualität ist leider schlecht, aber was besseres macht meine Digicam leider nicht mit! Vielen Dank an Jürgen (Petzy), der den Film für mich aufbereitet hat.

Hoch