Einfache Rigs für die GoPro

KAP muss nicht immer kompliziert sein. Eigentlich geht es nur darum eine Kamera in die Luft zu bekommen. 

Die Rigs mit Videoübertragung verlangen viel Konzentration. Gleichzeitig muss man Drachen, Videomonitor und den Weg wo man hin geht im Auge behalten.

Um auch einfach Bilder machen zu könne, und um auch schwierige Windsituationen nutzen zu können habe ich mir ganz einfache Rigs für die GoPro-Actionkamera gebaut.

Ich nutze die Intervall-Funktion der GoPro um alle 5 Sekunden ein Bild zu machen. So kann ich mich voll auf den Drachen konzentrieren.

Erste Version

Die einfachste Version ist nicht mehr als ein Stift für das Picavet, der an der Rückseite des Kameragehäuses mit einer Schraube befestigt ist. Die Kamera blickt immer senkrecht nach unten.

Zweite Version

Bei der zweiten Version kann die Kamera am Boden in Blickrichtung und Winkel ausgerichtet werden. Wieder wird die Intervallfunktion genutzt um die Kamera automatisch auszulösen.

Gleichzeitig mit diesem Rig hab ich auch ein leichteres Picavet gebaut.

Hoch